4. & 5. Seetag

Freitag, 16. Juni 2017 – 4. Seetag

Ein entspannter Seetag erwartet uns. Nach einer guten und durch die Zeitumstellung auch längeren Nacht frühstücken wir ausgiebig. Zurück in der Kabine, sichten und sichern wir unsere Bilder der letzten drei Tage. Dann lockt uns das angekündigte Lachsbuffet im Anckelmanns und der frische Räucherlachs ist wirklich ausgesprochen lecker.

{gallery}reiseberichte/meinschiff1spitzbergen/seetag4-5,single=01-seetag4-5.jpg,single_gallery=1{/gallery}

Schon ist es Zeit für einen neuen Lektorenvortrag von Marcus Kummerer, diesmal berichtet er über unseren nächsten Hafen Akureyri und die Tour bis nach Höfn an der östlichen Küste Islands.

In der Naschbar ist wieder mal alles voll, es spricht sich herum, wie gut man dort Kaffee genießen kann. Also nehmen wir nur einen Kakao mit und setzen uns in die Lobby.

Um 15:30 Uhr lauschen wir der vergnüglichen Lesung eines der Schauspieler zu den nicht ganz ernst zu nehmenden Besonderheiten einer Kreuzfahrt. Danach nutzen wir erstmalig unsere Bademäntel, stellen gleich fest, dass diese etwas knapp sind, tauschen diese gegen größere um und gehen in die Sauna.

Der Bereich auf Deck 11 ist sehr schön und gar nicht so überlaufen wie erwartet. Vor allem der Ruheraum direkt über der Brücke ist äußerst bequem und hat eine grandiose Aussicht auf das Meer.

Um kurz nach 18 Uhr leert sich der Bereich weiter, die meisten streben jetzt zum Abendessen. Wir bleiben noch bis 19:15 Uhr und machen uns dann auch fertig für unseren Tisch bei Johanna.

Nach dem Essen beschließen wir, uns mit einem Glas Wein auf die Kabine zurück zu ziehen und noch zu lesen. Durch die erneute Zeitumstellung erwartet uns wieder eine längere Nacht, die wir auch brauchen, denn in den folgenden zwei Tagen müssen wir für unsere Ausflüge sehr früh aufstehen.

Die erwartete Sicht auf die Insel Jan Mayen entfällt leider. Erstens fährt der Kapitän auf der Backbord-, also der uns gegenüberliegenden Seite, daran vorbei. Und dann ist er einige Seemeilen davon entfernt, so dass es trotz der Helligkeit unmöglich wäre, die Insel zu sichten.

Samstag, 17. Juni 2017 – 5. Seetag

Zweiter Seetag am Stück und auch dieser Tag verspricht eher Müßiggang. Dafür werden die drei folgenden Tage mit den geplanten Besichtigungen auf Island sicher sehr erlebnisreich.

Nach dem Frühstück ziehen wir uns erst zum Lesen in die TUI Bar zurück. Zum Mittagessen gibt es diesmal deutsches Buffet im Anckelmanns und später geht es zum Reykjavik-Vortrag von Marcus Kummerer.

Am Nachmittag trainiere ich eine Stunde auf dem Stepper, damit ich das 5-Gang-Menü am Abend mit weniger schlechtem Gewissen genießen kann.