6. Seetag

Mittwoch, 21. Juni 2017 – 6. Seetag

Trotz des leichten Sturms erwachen wir erst mit dem Wecker, allerdings mussten wir ja auch die Uhr um eine Stunde vorstellen. Nach dem Frühstück sichten und sichern wir erneut die Fotos der letzten Tage, mittlerweile sind es fast 1.000 Bilder.

Dann sprechen wir mit dem Veranstaltungsteam wegen der Schwierigkeiten am Vortag und bitten die Angestellte, uns die Bilder der Schlittenhundetour zu schicken, die sie während des Ausflugs gemacht hat.

Hubi schläft und ich schreibe am Reisetagebuch, bis wir voller Freude zum nächsten Vortrag von Marcus Kummerer, diesmal zu den Färöern und den Orkney-Inseln, aufbrechen. Auch diesmal war es wieder ein Vergnügen, ihm zuzuhören. Ich bin ich ein wenig traurig, weil es der letzte Vortrag zu dieser Reise ist.

Wir genießen einen kleinen Mittagssnack im Anckelmanns, danach lesen wir im Sauna-Bereich und sehen vom Panoramafenster aus sogar einige Wale oder Delphine. Wir bleiben dort bis zum Abendessen – wieder bei Johanna im Atlantik. Mittlerweile brauchen wir am Eingang zum Restaurant gar nichts mehr sagen, der Chef de Rang bringt uns direkt zu einem Tisch in ihrem Bereich.